Presse

Veränderungen von Blasen- Scheiden- oder Darmfunktion

nach der Geburt von Kindern.

Das Gewicht des Kindes drückt direkt auf den Beckenboden und kann die drei o.g. Funktionen stören.

Die Blase ist sehr anfällig und 1/3 aller Frauen haben nach der Geburt Probleme mit der Kontinenz.  Zumindest bei extremer Belastung durch z.B. Husten Nießen, Joggen etc. 

Nach Geburt und Stillen: 

„Wo ist meine Brust geblieben?“

Form und Größe der Brust verändern sich durch Geburt und/oder Stillen.

Der Körper ist durch die Schwangerschaft weicher geworden und bleibt es leider auch trotz Rückbildung. Je nach Bindegewebsqualität (z.B. „schwaches Bindegewebe“) verliert auch die Brust an Spannung.

Nach Geburt und Stillen: 

Das "Problem" mit den Brüsten.

Bei diesem Problem sind Ärztin oder Arzt herausgefordert.  Festigkeit kann man nicht in das Gewebe hineinoperieren. Diese Weichheit bleibt also erhalten.

Dem Absacken kann durch ein Lift entsprochen werden, das allerdings zumindest eine sichtbare Narbe hinterlässt.  Ohne Narbe geht keine Straffung.

Probleme mit dem Körperfett

Übergewicht ist ein ganz großes Thema, nicht nur in der westlichen Welt. 50 % der Frauen und nahezu 75 % der Männer „leiden“ darunter in der BRD.

Ernährungsberater bieten kompetente Hilfe an (z.. bei den Krankenkassen) und auch viele Privatinstitutionen helfen mit Erfolg (z.B  Weight Watcher, WW).

© 2019 by BrnD!NG für Dr. Frank Schneider-Affeld

  • Grey Facebook Icon
  • Grau Pinterest Icon