Presse

FOCUS: DEUTSCHLANDS TOP-ÄRZTE 2017

Die FOCUS-Ärzteliste 2017: Im aktuellen Sonderheft FOCUS GESUNDHEIT (Erscheinung: 20. Juni 2017), werden in einer unabhängigen Recherche die führenden Mediziner in Therapie und Diagnostik ausgezeichnet. Dr. Frank Schneider-Affeld gehört zu den führenden Experten in der Intimchirurgie.

THERMIVA™ (RADIOFREQUENZ-THERAPIE)

VERJÜNGUNG DES INTIMBEREICHS NUR EIN WEITERER TREND?

Oder ein Segen für viele Frauen? Denn ein Großteil leidet aufgrund von Schwangerschaft, zunehmenden Alter oder Übergewicht an einer Überdehnung von Scheide und Beckenboden. Dieser Elastizitätsverlust kann zu Inkontinenz und sexuellen Problemen führen. Das neue Radiofrequenz-Gerät ThermiVa in der Praxis von Dr. Schneider-Affeld bietet nun eine Therapie-Lösung ganz ohne OP.

VAGINALVERJÜNGUNG OHNE OPERATION

Ein Thema, über das jetzt auch geredet wird Eine überdehnte Beckenbodenmuskulatur, die Sex unsexy macht, Inkontinenz oder zu lange Schamlippen, die nicht uns selbst oder auch den Partner stören: darüber wurde viel zu lang geschwiegen. Findet auch Dr. Frank Schneider-Affeld, Gynäkologe und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie und erzählt frei heraus von den Sorgen betroffener Frauen. Und bietet dazu neue und non-invasive Lösungen an.

TABUZONE VAGINA

Endlich gibt es eine Methode, die gegen Schwächen im Beckenbodenbereich hilft
Schwächer werdendes Gewebe, Scheidentrockenheit, Inkontinenz oder Probleme beim Geschlechtsverkehr. Oft bleiben diese Symptome auch beim Arzt unausgesprochen. Selbst wenn konservative Methoden wie Beckenbodengymnastik oder Biofeedback nicht geholfen haben. War die einzige Alternative zur Behebung der Problematiken ein großer chirurgischer Eingriff, gibt es mit ThermiVa jetzt eine Methode, die mit Hilfe von Radiofrequenzwellen Collagenbildung und Elastizität des Gewebes, und somit den Gesamtzustand verbessern kann.

© 2019 by BrnD!NG für Dr. Frank Schneider-Affeld

  • Grey Facebook Icon
  • Grau Pinterest Icon